28.03.01 09:06 Uhr
 0
 

Rösch: Lösung aus F&E-Kooperation mit Equidyne

Die Rösch AG Medizintechnik gibt bekannt, daß sie den Vertrag mit dem ehemaligen Hauptaktionär Equidyne Corp. zu Forschungs- und Entwicklungsleistungen gekündigt hat.

Die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Rösch AG Medizintechnik bietet bereits heute die Kapazitäten, um mit diversen Modifikationen und Neuentwicklungen im Bereich der nadelfreien Applikationssysteme Potenziale für Kooperationen mit der Pharmaindustrie zu schaffen. Diese Abteilung wird weiter expandieren,um das gesteigerte Interesse bedienen zu können.

Zusätzlich kooperiert Rösch mit wichtigen Partnern, wie der OLPE Jena GmbH und der Nypro GmbH.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kooperation, Lösung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?