28.03.01 08:29 Uhr
 99
 

Geliebten beim Sex beschimpft, da musste sie sterben

Seit gestern muss sich Peter B. (39) in Düsseldorf wegen Totschlag vor Gericht verantworten. Der Mann hatte im letzten Sommer seine 13 Jahre ältere Geliebte beim Sex erwürgt.

Das Paar hatte am diesem Abend, bevor sie zum Sex in ihre Wohnung in Düsseldorf gingen, einige Liter Bier und Sekt getrunken. Als es dann von Seiten des Mannes mit den Sex nicht so ging, beschimpfte die Frau ihm.

Aus Wut hat der Mann seine Geliebte erwürgt. Erst am nächsten Mittag, als er neben der toten Frau aufwachte, merkte er was er getan hat. Der Mann flüchtete vom Tatort und wollte in seiner Wohnung Selbstmord begehen. Der Prozess läuft noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Geliebte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?