28.03.01 07:57 Uhr
 581
 

Castor-Gegner betonieren sich teilweise ein - Zug muss zurück

An den Händen hatten sich fünf Castor-Gegner aneinander gebunden. Dabei nutzten sie eine Betonröhre unter dem Gleisbett. Während sie von der Polizei aus der Beton-Konstruktion herausgelöst wurden, hat man sie mit Tee und warmen Decken versorgt.

Ein Bundesgrenzschützer sagte: 'Da haben die ganze Arbeit geleistet. Hut ab!' Die Blockade dauerte mehr als sieben Stunden und der Zug musste zurück nach Dahlenburg.

Mit der Ankunft des Transportes in Gorleben wird nicht vor Donnerstag gerechnet.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zug, Gegner, Castor
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Jusos fordert geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen
Angela Merkel lobt Flüchtlingsabkommen: "Hier leistet die Türkei Herausragendes"
Homosexuelle werden in Tadschikistan nun offiziell registriert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen
Frankfurt: Anklage gegen 96-jährigen Ex-SS-Wachmann in KZ Lublin-Majdanek
Argentinien: Witwe von Drogenboss Pablo Escobar unter Geldwäscheverdacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?