28.03.01 07:57 Uhr
 581
 

Castor-Gegner betonieren sich teilweise ein - Zug muss zurück

An den Händen hatten sich fünf Castor-Gegner aneinander gebunden. Dabei nutzten sie eine Betonröhre unter dem Gleisbett. Während sie von der Polizei aus der Beton-Konstruktion herausgelöst wurden, hat man sie mit Tee und warmen Decken versorgt.

Ein Bundesgrenzschützer sagte: 'Da haben die ganze Arbeit geleistet. Hut ab!' Die Blockade dauerte mehr als sieben Stunden und der Zug musste zurück nach Dahlenburg.

Mit der Ankunft des Transportes in Gorleben wird nicht vor Donnerstag gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zug, Gegner, Castor
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea vergleicht Politik Donald Trumps mit der Adolf Hitlers
Donald Trumps Schwiegersohn erhielt vor Wahl Millionenkredit der Deutschen Bank
AfD- Spitzenkandidat hält "Deutschland den Deutschen"-Motto für "völlig richtig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?