28.03.01 07:13 Uhr
 19
 

Killer warnte vor seinen Plänen - Sie liessen ihn einen Ausflug machen

Neville Garden wurde 1995 wegen Mordes für 18 Jahre verurteilt. Letzten Sonntag gelang ihm aber die Flucht, während er mit 2 Krankenschwestern einen Ausflug in die Stadt machte.

Nun wurde bekannt, dass die Leitung der Klinik ihm vor seinem Ausbruch einen Hafturlaub von 40 Tagen gebilligt hatte, obwohl er gegenüber dem Personal davor gewarnt hatte, daß er auf freiem Fuss wieder Leute ermorden würde.

Neville Garden wird von der Polizei als sehr aggressiv und gewalttätig eingestuft. Er hasst jegliche Behörden und wird, wenn er Waffen zur Verfügung hat, diese auch einsetzen.
Das Klinikum sah ihn vor seinem Ausbruch als nicht gefährlich an.


WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Plan, Killer, Ausflug
Quelle: heraldsun.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?