28.03.01 01:47 Uhr
 11
 

20.000 Menschen nach Zentral-Mazedonien geflohen

Seit den Kämpfen zwischen Armee und Rebellen im März sind 20.000 Menschen aus den Krisengebieten geflohen. Viele flohen ins Landesinnere, in die Hauptstadt Skorpie, und kamen meist bei Familienangehörigen unter.

Jetzt wo die Kämpfe der selbst ernannten Nationalen Befreiungsarmee UCK beendet wurden, kehren auch die Flüchtlinge in ihre Dörfer in der Nähe von Tetovo zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jfhasn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Zentral
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind
Deutsche "Fachkräfte" überfallen behinderten Tunesier
Demokratie für Ditib zweitrangig - der Koran dagegen bindend



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?