28.03.01 00:34 Uhr
 1.571
 

Kirche verbrennt öffentlich 70er Softrockalben und JurassicPark2-Video

Eine christliche Kirche lud Menschen ein, damit sie alles mitbringen würden, was sie selbst als vollkommen sinnlose Dinge bezeichnen würden. Diese Sachen wurden dann ähnlich einer Inquisition am Lagerfeuer verbrannt.

Unnütze Bücher, alte Schallplatten fand man ebenso wie Hausrat. Dana Schreiber, (44) brachte gar ihre komplette Sammlung Softrockalben zum Verbrennungsplatz. Ein Junge brachte sein Jurassic Park2-Video mit, da er es für unnötig hielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Video, Kirche
Quelle: www.postgazette.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?