27.03.01 22:37 Uhr
 618
 

Mio-Klage gegen McDonalds: Kind biss in BigMäc und entdeckte Rattenkopf

In Kanada läuft jetzt eine Klage gegen McDonalds in der eine Familie ca 11 Millionen Dollar fordert. Hintergrund ist, daß als die Familie bei McDonalds essen war, die Tochter in einen BigMäc biß und dort einen kompletten Rattenkopf entdeckte.

Das Kind hatte schon ein Teil des BigMäcs und des Rattenkopfes herunter geschluckt. Der Anwalt der Familie betonte, daß es ein furchtbares Erlebnis für das Kind war und man psychische Folgen nicht ausschliessen kann.

McDonalds dementiert derweil den Vorfall und ein Sprecher gibt bekannt, daß man sich mit jedem rechtlichen Mittel wehren werde. Außerdem werden die McDonals-Restaurants regelmässig durch die Gesundheitsbehörde kontrolliert.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Klage, Ratte
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?