27.03.01 22:18 Uhr
 2
 

Ericsson verkauft Juniper Networks Anteil

Das schwedische Telekommunikationsunternehmen Ericsson gab heute bekannt, seinen Anteil am Netzwerkausrüster Juniper Networks verkauft zu haben, um Verluste im Handy-Bereich auszugleichen. Der durch den Verkauft erzielte Gewinn liegt bei 5,5 Mrd. Kronen oder ca. 540 Mio. Dollar.

Das Investment stammt noch aus der Zeit, als Juniper noch nicht an der Börse notiert war. Damals investierte Ericsson ca. 40 Mio. Dollar in das junge Unternehmen. Seit dem Börsengang vor zwei Jahren hat sich die Aktie dann fast verzehnfacht. Zwischenzeitlich hat sie allerdings wieder fast 80% davon eingebüßt.

Strategisch werden die beiden Unternehmen allerdings weiterhin zusammenarbeiten. So wurde erst im vergangenen Jahr ein Joint Venture gegründet in das alleine in diesem Jahr eine Summe von 50 Mio. Dollar investiert werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Netzwerk, Anteil, Ericsson
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?