27.03.01 21:13 Uhr
 2
 

American Greetings schlägt Erwartungen

Der amerikanische Grußkartenhersteller American Greetings gab heute bekannt, dass die Gewinne im abgelaufenen vierten Quartal um rund 14 Prozent gefallen sind. Zudem meldete das Unternehmen einige Restrukturierungsmaßnahmen, welche die Streichung von 1.500 Stellen oder 13 Prozent der Belegschaft beinhalten.

Wie American Greetings bekannt gab, lagen die Gewinne aus dem operativen Geschäft im abgelaufenen Quartal bei 48,4 Millionen Dollar oder 76 Cents je Aktie verglichen mit 56,4 Millionen Dollar oder 87 Cents je Aktie im Vorjahresquartal. Das Unternehmen konnte damit die Erwartungen der Wall Street Analysten von 75 Cents je Aktie übertreffen. Inklusive einmaliger Aufwendungen und Abschreibungen lag der Nettoverlust bei 127,7 Millionen Dollar oder 2,01 Dollar je Aktie.

Die Umsätze stiegen von 615,3 Millionen Dollar um 8 Prozent auf 663,2 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein
Bitburger Bier beendet Sponsoring des Deutschen Fußball-Bundes
Starinvestor George Soros: "Trump ist ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht