27.03.01 20:22 Uhr
 191
 

Wie die Praxis Ideale zerstört

Nicht nur in der Politik werden im Lauf der Zeit aus Idealisten Pragmatiker oder Schlimmeres, auch Studenten erleben am eigenen Leib wie sich ihre Berufsvorstellung schon während des Studiums verändert und manchmal sogar herb enttäuscht werden.

Eine spezielle Untersuchung hat jetzt das British Medical Journal erhoben und fand heraus, dass sich gerade Medizinstudenten oft von ihren ethischen Grundsätzen lösen müssen, um die an sie gestellten Aufgaben zu bewältigen.

Besonders Untersuchungen an Patienten, nur um zu üben oder an solchen, die dazu keine Einwilligung gaben, empfanden die Befragten als frustrierend und unvertretbar. Diverse umstrittene Therapien, die sie verordnen müssen, wirken ebenfalls belastend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Praxis
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?