27.03.01 20:22 Uhr
 191
 

Wie die Praxis Ideale zerstört

Nicht nur in der Politik werden im Lauf der Zeit aus Idealisten Pragmatiker oder Schlimmeres, auch Studenten erleben am eigenen Leib wie sich ihre Berufsvorstellung schon während des Studiums verändert und manchmal sogar herb enttäuscht werden.

Eine spezielle Untersuchung hat jetzt das British Medical Journal erhoben und fand heraus, dass sich gerade Medizinstudenten oft von ihren ethischen Grundsätzen lösen müssen, um die an sie gestellten Aufgaben zu bewältigen.

Besonders Untersuchungen an Patienten, nur um zu üben oder an solchen, die dazu keine Einwilligung gaben, empfanden die Befragten als frustrierend und unvertretbar. Diverse umstrittene Therapien, die sie verordnen müssen, wirken ebenfalls belastend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Praxis
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?