27.03.01 19:03 Uhr
 43
 

Schweizer Hacker freigesprochen

Der Schweizer Hacker, der mit einem Portscanner 'irrtümlich' eine Firma hackte wurde von einem Gericht in Kulm (CH) freigsprochen.

Nach den Meinungen des Gerichts soll er irrtümlich in das System der Firma gelangt sein, als er versuchte 'freie' Ports zu scannen.