27.03.01 15:52 Uhr
 13
 

Roboter sollen demnächst Zahnärzte entlasten

RoboDent heisst das PC-Robotersystem, das von Berliner Wissenschaftlern entwickelt wurde, um Zahnärzten unter die Arme zu greifen und Zeit zu sparen.

Um Implantate setzen zu können, ermittelt der Roboter, allein aus dem Kieferabdruck und dem Röntgenbild des Patienten, die optimale Bohrrichtung.
Die Software ist so programmiert, dass ein zu tiefes Eindringen des Bohrers verhindert wird.


Nach dem Setzen der Implantate versorgt RoboDent den Patienten dann sofort mit den notwendigen Brücken und Protesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brazl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Roboter, Zahn
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?