27.03.01 14:12 Uhr
 18
 

Zwei schwere Unfälle in NRW passiert

Zwei Arbeiter aus NRW sind heute in Hilden und Siegen getötet worden. Der eine Arbeiter (50) wurde mit seinem Arm in einen Fleischwolf gezogen und ist dann verblutet. Der andere Arbeiter (30) ist unter eine Metallpresse geraten.

Er erlitt schwere Kopfverletzungen und ist dann verstorben. Ermittlungen laufen auch schon vom Amt für Arbeitsschutz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Nordrhein-Westfalen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?