27.03.01 13:58 Uhr
 105
 

So "lügt" die Wissenschaft im Film

Der Biologieprofessor Christopher Rose (Universität in Virginia) hielt ein Seminar namens 'Biologie im Kino' ab. Er analysierte gemeinsam mit seinen Studenten einige Sciencefictionfilme auf deren wissenschaftliche Relevanz.

Rose bemängelt, dass die Experimente in den Hollywoodstreifen ein falsches Bild der Realität wiedergeben. Und dass sich diese falschen Vorstellungen in unserer Köpfen festsetzen.

Er bemängelt insbesondere Filme wie 'Them! - Formicula' (die Riesen-Ameisen)
oder 'Jurassic Park', die biologisch nicht machbar seinen. Für besonders gelungen hält er die Filme 'The Boys from Brazil' und 'Gattaca'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jasmini
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wissenschaft, Film, Wissen
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?