27.03.01 12:01 Uhr
 66
 

Suchtbekämpfung

Frauen und Männer sind gleichermaßen dazu bereit ihrem Partner beizustehen, wenn er eine Sucht bekämpft. Man stellte nun aber fest, dass Frauen und Männer dies auf unterschiedliche Weise tun. Frauen sind dann viel konsequenter zu ihrem Partner.

Frauen können ihrem Partner eher erklären und beibringen, dass er alleine gegen die Sucht ankämpfen muss und will.
Männer sind gegenüber ihrer Partnerin dabei etwas nachsichtiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sucht
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen
Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Sänger Nick Cave wird Geldgeber einer Anti-Suizid-App für Ureinwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?