27.03.01 11:36 Uhr
 10
 

Scheitert das Projekt "Bücher-Oscar" an den Sponsoren?

Die drei Sponsoren, die Verlagshäuser Holtzbrinck und Random House Deutschland sowie die Stiftung Ravensburger, könnten nun das Projekt 'Bücher-Oscar' zum Scheitern bringen.


Anlass zur Debatte gab der Plan des Börsenvereins zwei Preise im Jahr zu verleihen. Die Sponsoren hingegen sehen es als 'unerlässlich', dass nur ein Preis vergeben wird.

Unter zwei Preisen würde, laut Theo Schaefer, die Akzeptanz in der Öffentlichkeit leiden. Die Sponsoren weigern sich für zwei Preise Geld zur Verfügung zu stellen.


WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Projekt, Oscar, Sponsor
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?