27.03.01 09:29 Uhr
 437
 

Schwarzer Journalist muss Kongress wegen seiner Hautfarbe verlassen

Tyrone Seale, ein politischer Reporter für die Afrikaan Zeitung Beeld musste einen Kongress der rechtsgerichteten Herstigte National Party (HNP) verlassen.
Der Grund: er ist schwarz.

Louis van der Schyff, Mitglied der HNP sagte, er würde ihm nicht die Hand geben. Dies sei ein Treffen einer 'racial party' und nur (weiße)Afrikaner seien willkommen.

Der Journalist will nun dieses Vorfall der Menschenrechts-Kommission vorlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwarz, Journalist, Kongress, Hautfarbe
Quelle: www.misanet.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Baden-Württemberg: Student schläft auf Duschabfluss ein - Überschwemmung in Haus
Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?