27.03.01 09:29 Uhr
 437
 

Schwarzer Journalist muss Kongress wegen seiner Hautfarbe verlassen

Tyrone Seale, ein politischer Reporter für die Afrikaan Zeitung Beeld musste einen Kongress der rechtsgerichteten Herstigte National Party (HNP) verlassen.
Der Grund: er ist schwarz.

Louis van der Schyff, Mitglied der HNP sagte, er würde ihm nicht die Hand geben. Dies sei ein Treffen einer 'racial party' und nur (weiße)Afrikaner seien willkommen.

Der Journalist will nun dieses Vorfall der Menschenrechts-Kommission vorlegen.


WebReporter: smilke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwarz, Journalist, Kongress, Hautfarbe
Quelle: www.misanet.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?