27.03.01 09:07 Uhr
 3
 

Pixelpark: Endgültige Zahlen v. Rumpfgeschäftsjahr

Der Full-Service-Internet-Dienstleister Pixelpark gibt heute die Bilanzzahlen für das Rumpfgeschäflsjahr 2000 bekannt. Danach korrigiert das Unternehmen den am 2. Februar 2001 veröffentlichten vorläufigen Umsatz von 55,0 auf 52,3 Mio Euro nach unten. Der EBITDA-Verlust stieg auf 10,0 Mio Euro und der Jahresfehlbetrag auf 15,6 Mio Euro.

Grund für die Umsatzabweichung ist der Abbruch eines Großkundenprojektes, das wegen Lieferverzögerungen auf Kundenwunsch eingestellt wurde. Daneben haben Rückstellungen, für die damit verbundenen, möglichen Gewährleistungsrisiken den EBITDA-Verlust zusätzlich belastet.

Durch die sofort eingeleiteten Effizienzsteigerungsmaßnahmen und das veränderte Nachfrageverhalten werden zudem die Ergebnisse des ersten Quartals 2001 voraussichtlich hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückbleiben.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pixel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?