27.03.01 09:07 Uhr
 3
 

Pixelpark: Endgültige Zahlen v. Rumpfgeschäftsjahr

Der Full-Service-Internet-Dienstleister Pixelpark gibt heute die Bilanzzahlen für das Rumpfgeschäflsjahr 2000 bekannt. Danach korrigiert das Unternehmen den am 2. Februar 2001 veröffentlichten vorläufigen Umsatz von 55,0 auf 52,3 Mio Euro nach unten. Der EBITDA-Verlust stieg auf 10,0 Mio Euro und der Jahresfehlbetrag auf 15,6 Mio Euro.

Grund für die Umsatzabweichung ist der Abbruch eines Großkundenprojektes, das wegen Lieferverzögerungen auf Kundenwunsch eingestellt wurde. Daneben haben Rückstellungen, für die damit verbundenen, möglichen Gewährleistungsrisiken den EBITDA-Verlust zusätzlich belastet.

Durch die sofort eingeleiteten Effizienzsteigerungsmaßnahmen und das veränderte Nachfrageverhalten werden zudem die Ergebnisse des ersten Quartals 2001 voraussichtlich hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückbleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pixel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
Azubis - Zu dumm, zu faul - Bäckerei muss zeitweise schließen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?