26.03.01 21:53 Uhr
 36
 

Wissenschaftler sind der sexuellen Entwicklung auf der Spur

US-Wissenschafter wiederlegten jetzt die Theorie, dass Übergewicht die Ursache der verfrühten Pubertät bei Mädchen ist. Als Übeltäter machen die Wissenschafter jetzt ein neuentdecktes Gen verantwortlich.

Bei 90 Prozent aller Mädchen bei denen die Pubertät schon eingesetzt hatte, wurde das Gen CYP1B1 gefunden. Bei Mädchen bei denen dieses Gen nicht gefunden wurde, war die Frühentwicklerquote wesentlich niedriger.

Um ihre Theorie weiter zu belegen, wollen die Wissenschaftler demnächst auch Jungen untersuchen. Wenn sich die Theorie bewahrheitet, müsste bei Jungen durch dieses Gen die Pubertät später einsetzen.


WebReporter: triangel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Entwicklung, Spur
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?