26.03.01 21:22 Uhr
 74
 

MKS doch auf den Menschen übertragbar - Fall wurde vertuscht

Bereits 1966 gab es nach Aussage der 'Times' einen MKS-Fall bei einem Menschen. Er hatte sich auf der verseuchten Farm seines Bruders angesteckt und bekam die gleichen Symptome wie die kranken Tiere, die erst nach Wochen verschwanden. Er überlebte.

Die Zunge war angeschwollen und schmerzte, die vereiterten Blasen waren überall am Körper, insbesondere aber zwischen den Zehen, und er hatte hohe Temperatur.

Ansteckungsgrund war vermutlich der 'Genuß' von Milch, die von kranken Tieren stammte.

Es ist bisher der einzige gesicherte Fall einer MKS-Ansteckung eines Menschen und wurde deshalb vertuscht und geheim gehalten, weil man eine Hysterie und Panik verhindern wollte.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Fall
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?