26.03.01 21:22 Uhr
 74
 

MKS doch auf den Menschen übertragbar - Fall wurde vertuscht

Bereits 1966 gab es nach Aussage der 'Times' einen MKS-Fall bei einem Menschen. Er hatte sich auf der verseuchten Farm seines Bruders angesteckt und bekam die gleichen Symptome wie die kranken Tiere, die erst nach Wochen verschwanden. Er überlebte.

Die Zunge war angeschwollen und schmerzte, die vereiterten Blasen waren überall am Körper, insbesondere aber zwischen den Zehen, und er hatte hohe Temperatur.

Ansteckungsgrund war vermutlich der 'Genuß' von Milch, die von kranken Tieren stammte.

Es ist bisher der einzige gesicherte Fall einer MKS-Ansteckung eines Menschen und wurde deshalb vertuscht und geheim gehalten, weil man eine Hysterie und Panik verhindern wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Fall
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?