26.03.01 21:13 Uhr
 2
 

Regierung schiebt Förderung von Spitzensportlern auf Wirtschaft

In aktuellen Entwicklungen fördert die Wirtschaft neue Ausbildungsplätze für Spitzensportler. So kam es zwischen dem Gerling-Konzern und dem deutschen Leichtatlethikverband zu einem Vertrag, der 30 Ausbildungsplätze für Sportler ermöglicht.

Der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Klaus Riegert, begrüßte diese Entwicklung. Er findet es positiv, dass die Sportler nun nicht mehr zwangsweise zur Bundeswehr, BGS oder zum Zoll müssen, um gefördert zu werden.

Anders sieht dies die rot-grüne Regierung. Auch sie freute sich über die Unterstützung aus der Wirtschaft, allerdings kündigte Otto Schilly, Bundesminister des Inneren an, dass der Staat daraufhin die Mittel für Sportler kürzen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [pOLiT]-neWs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Regierung, Regie, Spitze, Förderung, Spitzensportler
Quelle: www.politikerscreen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?