26.03.01 20:53 Uhr
 17
 

Maul- und Klauenseuche fordert ihre Opfer

Großbritannien, wo die Maul- und Klauenseuche den Anfang gemacht hat, geratet nun in einen Ausnahmezustand.

Die Maul- und Klauenseuche ist auch auf die anderen europäischen Länder übergesprungen, wie zum Beispiel die Niederlande. Aber so schlimm wie es momentan in Großbritannien ist, war es bis jetzt noch Nirgends.

Die Engländer dürfen Massengräber schaufeln für die vielen Tiere. Es sind bis jetzt ungefähr eine halbe Million Tiere abgeschlachtet worden. Zur Zeit sind 613 Höfe mit der Maul- und Klauensuche infiziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Olivier Panis
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?