26.03.01 17:39 Uhr
 46
 

Mobbing: Gericht bestätigt "Geheimwaffe"

Durch Mobbing kann man das (Arbeits-)Leben eines Menschen total zerstören. Manchmal hilft da nur noch Krankschreiben. Aber was als Grund angeben ?

Wenn der Arbeitgeber nachfragt, warum man für unbefristete Zeit nicht in die Arbeit kommen kann, gilt ab jetzt der Grund: Mobbing in der Arbeit. Ein Gericht bestätigte, dass durch Mobbing psychische Beeinträchtigungen der Patienten entstehen können.

Der Arbeitgeber darf also zum Beispiel die Gehaltszahlungen nicht einstellen, wenn ihm der Grund für die Arbeitsunfähigkeit nicht genug ist. Das ist ein wichtiger Sieg für alle Angestellten .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crusty4
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Mobbing
Quelle: www.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?