26.03.01 17:25 Uhr
 15
 

Mediziner im Osten im Streik - Sie wollen mehr Geld-

In den neuen Bundesländern wollen jetzt die Ärzte es nicht mehr hinnehmen, dass ihre medizinische Leistung weniger vergütet wird als im Westen.

In Leipzig wurde erstmals dagegen protestiert. Die Mediziner verlangen eine Honoraranhebung. Es sind Beträge von 600 Millionen im Jahr im Gespräch.

Mit dieser Summe sind die Mediziner immer noch nicht mit den Kollegen im Westen gleichgestellt . Man will die unterschiedliche Bezahlung nicht mehr dulden.


WebReporter: FlyJJFly
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geld, Streik, Medizin, Osten
Quelle: www.tlz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?