26.03.01 16:21 Uhr
 3.542
 

Niki Lauda stinksauer auf FIA

Niki Lauda macht seinem Unmut Luft: Laut FIA ist ab dem GP von Spanien am 29. April die bislang verbotene Tranktionskontrolle wieder erlaubt.


'Das ist mir völlig unverständlich. Entweder man erlaubt ein System am Anfang der Saison oder gar nicht', so Lauda in der Zeitung 'Die Welt'.

Auslöser für die Disskusion waren Ferraris überragende Rennen. Es wurden Gerüchte laut, dass Ferrari eine Traktionskontrolle, die das Durchdrehen der Reifen beim Beschleunigen verhindere, illegaler Weise eingesetzt hat.


ANZEIGE  
WebReporter: SlRlUS
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen
Nach 21 Jahren: RTL-Formel-1-Experte Niki Lauda kündigt Rücktritt live im TV an
Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen
Nach 21 Jahren: RTL-Formel-1-Experte Niki Lauda kündigt Rücktritt live im TV an
Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?