26.03.01 16:19 Uhr
 126
 

Hanfsamen als Vogelfutter verkauft

Der Geschäftsführer des 'Hanf-Hauses' in Berlin, steht mit 4 Partnern wegen Drogenhandel vor Gericht.

Die Männer sollen insgesamt 50 Kilogramm Cannabissamen aus der Schweiz importiert , und in Deutschland als Vogelsamen deklariert verkauft haben.

Die 10-Gramm-Tüten gingen dann als 'Hänfling-Hanf Kraftnahrung für Vögel' über den Ladentisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: triangel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vogel
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?