26.03.01 13:19 Uhr
 39
 

Revolution in der Katalysatortechnik - Autos könnten billiger werden

Der Automobilhersteller Honda wird ab April neue Katalysatoren testen. Bei diesen neuen Katalysatoren lassen sich große Mengen (etwa 50-70 Prozent) an Edelmetallen wie Platin, Rhodium und Palladium einsparen.

Das neue Material, dass aus feinen Kristallen besteht, heißt Perowskit und soll genauso wirksam wie die Edelmetalle sein.


WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Revolution, Katalysator
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?