26.03.01 13:19 Uhr
 39
 

Revolution in der Katalysatortechnik - Autos könnten billiger werden

Der Automobilhersteller Honda wird ab April neue Katalysatoren testen. Bei diesen neuen Katalysatoren lassen sich große Mengen (etwa 50-70 Prozent) an Edelmetallen wie Platin, Rhodium und Palladium einsparen.

Das neue Material, dass aus feinen Kristallen besteht, heißt Perowskit und soll genauso wirksam wie die Edelmetalle sein.


WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Revolution, Katalysator
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?