26.03.01 13:19 Uhr
 39
 

Revolution in der Katalysatortechnik - Autos könnten billiger werden

Der Automobilhersteller Honda wird ab April neue Katalysatoren testen. Bei diesen neuen Katalysatoren lassen sich große Mengen (etwa 50-70 Prozent) an Edelmetallen wie Platin, Rhodium und Palladium einsparen.

Das neue Material, dass aus feinen Kristallen besteht, heißt Perowskit und soll genauso wirksam wie die Edelmetalle sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Revolution, Katalysator
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?