26.03.01 12:57 Uhr
 67
 

Pokemonspiele verboten

In Saudi Arabien sind die japanischen Pokemon Spiele unerwünscht. Die Spiele sollen die Gedanken von den Kindern ergreifen und sind mit dem Glücksspiel verwandt.

Die Karten zeigen ausserdem z.B. den Davidstern, welcher ein religöses Zeichen ist, sowie andere Christliche Symbole.

Daher hat die oberste religiöse Instanz
diese Spiele verboten.
Nintendo weisst die Vorwürfe von sich und behauptet es sind keine religösen Symbole auf den Karten oder in den Videospielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jurin
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Pokémon
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Die Börse und die wichtigste Bank werden nun von Frauen geleitet
Melbourne: Mehrere Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein Einkaufszentrum
Donald Trump wird für neuen US-Sicherheitsberater auch von Kritikern gelobt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?