26.03.01 10:48 Uhr
 34
 

Nomaden entführen Frauen und Kinder

Die Stadt Wau im Süden des Sudans wurde von Nomaden des Stammes Muharahlin angegriffen. Dutzende von Frauen und Kindern seien entführt worden.

Die 3000 Angreifer fordern nun 150 Dollar von den Angehörigen der Verschleppten.

Die Bewohner machen die sudanesische Armee mitverantwortlich für diesen Überfall, da sie nichts unternommen hat. Die Armee dagegen bestreitet dies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben
Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?