26.03.01 10:15 Uhr
 17
 

Rentnerin wurde mit Falschgeld reingelegt

Am Sonntag abend klingelte bei der Rentnerin eine junge Frau und bat darum, einen 100 DM-Schein zu wechseln. Die 67-jährige Frau wechselte den Schein. Nachdem die unbekannte, etwa 20 Jahre alte Frau gegangen war, merkte die Rentnerin den Bluff.

Bei dem 100 DM-Schein handelte es sich um eine Blüte, besonders auffällig war das fehlende Wasserzeichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pierre33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Falschgeld
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung