26.03.01 09:54 Uhr
 1
 

Nemetschek: Leichter Umsatzzuwachs um 3,3%

Die Nemetschek AG, eines der weltweit führenden Unternehmen bei IT-Technologie und Consulting im Bereich Planen, Bauen, Nutzen und viertgrößter deutscher Hersteller von Standard-Software, konnte im Geschäftsjahr 2000 einen leichten Umsatzzuwachs von 3,3 Prozent auf 253 Mio. DM (Vj: 245 Mio. DM) erzielen.

Erhöhte Aufwendungen für den Aufbau der Internettochter MYBAU.COM AG in Höhe von ca. 8 Mio. DM und zusätzliche Firmenwertabschreibungen führten neben gestiegenen Aufwendungen zu einem negativen Betriebsergebnis von 2,5 Mio. DM. Die Insolvenz der S 3 AG wirkte sich zusätzlich negativ mit 8,1 Mio. DM aus. Nach Abzug der Ergebnisanteile der Minderheitsgesellschafter ergab sich ein Konzernverlust von 10,7 Mio. DM (Vj: Konzerngewinn 17,3 Mio. DM).

Das DVFA/SG Ergebnis vor Firmenwertabschreibung ist mit -0,5 Mio. DM leicht negativ (Vj: 22,7 Mio. DM). Durch die hohen Abschreibungen erreichte der Nemetschek-Konzern mit 17 Mio. DM einen deutlich positiven Cashflow (Vj: 24,6 Mio. DM). Der Finanzmittelfonds zum Ende der Periode beträgt 55,7 Mio. DM (Vj: 133,1 Mio. DM). Die Eigenkapitalquote liegt bei über 70 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?