26.03.01 09:00 Uhr
 25
 

Polemische Werbekampagne - "Casting" im Frauengefängnis

Eine brasilianische Firma, welche Damenreizwäsche herstellt, sorgt zur Zeit nicht nur in Südamerika für Schlagzeilen. Was einst Benetton demonstrierte, nämlich den "Schockeffekt" in der Werbung, wurde nun aufgegriffen.

Im letzten Jahr „überraschte“ die Firma die Welt mit den Bilder einer Frau, die vergewaltigt wird. Zur diesjährigen Kampagne gehörten bereits eine gelähmte Frau sowie der britische Eisenbahnräuber Ronnie Biggs.

Nun möchte man noch weiter gehen, das nächste "Casting" findet in Frauengefängnissen, sowie in den berüchtigten "Favelas", den Armenvierteln Brasiliens, statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Casting
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad
Königin Silvia von Schweden - unheimliche Spukgeister auf ihrem Schloss?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?