26.03.01 01:53 Uhr
 24
 

Gen entdeckt: Gibt es bald nur noch gesunde Pflanzen?

Wissenschaftlern von der University of Pennsylvania ist es erstmals gelungen das Gen zu isolieren, welches das Wachstum der Pflanzen bestimmt. Dadurch soll es möglich werden, daß krankheitsresistente Pflanzen gezüchtet werden können.

'Squint', so der Name des Gens, soll nach den Veränderungen die Pflanze für Schädlinge ungenießbar machen. Denn Schädlinge mögen Pflanzen meist nur in einem gewissen Wachstumsstadium.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gen, Pflanze
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?