26.03.01 00:08 Uhr
 5
 

Sie wollten gestohlene Picasso-Gemälde verkaufen

Vier Männer, unter ihnen auch Verwandte aus höchsten türkischen Regierungskreisen, wurden beim Versuch zwei gestohlene Gemälde von Pablo Picasso zu verkaufen, festgenommen.

Die Gemälde stammen wahrscheinlich aus einem Palast in Kuwait. Sie sind zwei von acht Bildern, die 1991 dort geraubt wurden.

Als Parlamentsabgeordneter genießt Mustafa Bayram Immunität. Seinen Neffen und den Chauffeur allerdings nahm die Polizei fest.


ANZEIGE  
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Gemälde, Pablo Picasso
Quelle: de.news.yahoo.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?