25.03.01 23:51 Uhr
 3
 

"Koordiniertes politisches Vorgehen" im Balkan nötig

Der Berater des griechischen Verteidigungsministers ist der Auffassung, daß nur ein "koordiniertes politisches Vorgehen" aller internationalen Kräfte die Krise auf dem Balkan beheben kann.

Den Rebellen muß klar gemacht werden, daß sie isoliert und ohne internationale Hilfe sind.

Außerdem setzt sich Griechenland für die territoriale Integrität aller Staaten ein und will nicht militärisch in die Krisenbewältigung einbezogen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Balkan
Quelle: www.faz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?