25.03.01 22:50 Uhr
 619
 

Kleines Wunder - fast völlig unversehrte Papst-Leiche vorgefunden

Papst Johannes XXIII., der vor 38 Jahren starb, wurde im letzten Jahr selig gesprochen und sollte jetzt seine neue Grabesstätte im Petersdom einnehmen.

Bei der Öffnung des alten Grabes stellte man fest, daß seine Leiche fast völlig unversehrt ist.

Italienische Journalisten sprechen von einem 'kleinen Wunder', aber der Vatikan wiegelt ab.

Doch nicht nur der fehlende Sauerstoff ist der Grund für den guten Zustand. Die toten Päpste werden schon kurz nach ihrem Tod mit Formalin einbalsamiert.

Papst Johannes XXIII. ging als 'Reformpapst' in die Geschichte ein, weil er das Zweite Vatikanische Konzil einberufen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Leiche, Klein, Wunder, Wunde
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?