25.03.01 22:53 Uhr
 68
 

Bibel und Koran auf der Mir mit verbrannt

Als 1999 feststand, dass die Mir verschrottet wird, stellte in Moskau die Bodenkontrolle eine Wunschliste mit Gegenstände zusammen, die sie zurück haben möchten, bevor die Mir verschrottet wird.

Als dann April 2000 eine Crew hoch flog, dachte keiner, dass es die letzte sein würde. Aus diesem Grund blieben dann Sachen wie Flaggen von 11 Nationen, ca. 100 Bücher inkl. der Bibel und dem Koran und ein Porträt von Juri Gagarin an Bord der Mir.

Auch eine E Gitarre von Thomas Reiter ging verloren. Es verbrannten auch wissenschaftliche Geräte vom Weltraum-Observatorium bis hin zum Minigewächshaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christoph.henkel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Feuer, Bibel, Koran
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?