25.03.01 20:45 Uhr
 21
 

Internetkontrolle verteuert das Surfen

Nach Auffassung des CDU Beauftragten belaufen sich die Kosten für einen einzigen Überwachungsapparat pro Einwahlknoten auf 150 000 DM. Die SPD will die Provider per Gesetz zur Überwachung von bedenklichen Emails verpflichten.

Diese Kosten müßten die Provider übernehmen - dies führe dazu, dass weniger Provider auf den Markt drängen würden und die Kosten für die technischen Geräte auf die Surfpreise aufgeschlagen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JanusNetwork
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Surfen
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?