25.03.01 20:05 Uhr
 19
 

200 Tote in Massengräbern ausgegraben - Auch Frauen und Kinder

In Burundi wurde die Vermutung grausame Realität. Nachdem man die in Kinama eingesessenen Rebellen von dort vertrieben hatte, wurden Massengräber mit über 200 Leichen gefunden.

Es waren alle Altersgruppen dabei. Es geht von jungen Soldaten über Frauen bis zu Kindern, die dort verbuddelt waren.

Das schlimmste, was die Gegend um Kinama jetzt erwaten kann, ist die möglicherweise auftretende Cholera-Epidemie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tote, Masse
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?