25.03.01 17:14 Uhr
 49
 

Das wäre das Ende des Anfangs der Beatles gewesen

Die Beatles hätte es beinahe nicht gegeben: Kurz vor der Gründung der Beatles hatte John Lennon vor, Paul McCartney auszubooten.
Lennon hatte kein weiteres Interesse an einer musikalischen Zusammenarbeit.

McCartney wäre angeblich zu 'altklug' gewesen.
Der Geistige 'Retter' der Beatles ist Eric Griffiths, ein Schuldfreund Lennons. Dieser hat Lennon das Talent des jungen McCartneys nochmals vor Augen geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Anfang, The Beatles
Quelle: www.icn4u.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?