25.03.01 16:37 Uhr
 110
 

Sächsische Straßenfeste in Gefahr

Die Veranstalter bangen jetzt: Mehrere
Straßenfeste können nicht stattfinden,
wenn die harte Gesetzauslegung weiterhin
bestehen bleibt.

Grund ist ein Gesetz, das aussagt, dass
Straßen und öffentliche Plätze für alle
zur Verfügung stehen müssen, und zwar
unentgeltlich. Da aber bei mehreren
Umzügen und Festen Eintritt verlangt
wird, sind diese nun rechtswidrig.

Somit fehlt vielen Veranstaltungen das
nötige Geld, um alle Auslagen abdecken
zu können.

Entwarnung gab es für das Elbhangfest in
Dresden, während in Pegau und Groitzsch
die Umzüge in Gefahr sind, wenn
kein Eintritt kassiert werden darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gefahr, Straße
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?