25.03.01 12:56 Uhr
 94
 

Mobilfunk: Anbieter machen Kunden für steigende Kosten verantwortlich

Nachdem ShortNews bereits vom Vorhaben der großen Mobilfunk-Anbieter, in Zukunft keine Sponsor-Geräte mehr zu verkaufen, berichtete, kristallisierte sich nun heraus, dass zumindest T-Mobil auch die Gebühren für Wenigtelefonierer erhöhen wird.

Der T-Mobile-Vorstand Ricke sagte, 'Wir werden Angebote für Wenigtelefonierer so ausgestalten, dass sie sich für uns besser rechnen'. Dies betrifft offenbar hauptsächlich die Gesprächsgebühren, so die Vermutung des Online-Magazins Heise.

Ein weiteres, fast erbost klingendes Statement, war aus dem Hause MobilCom zu hören: 'Wir haben nichts zu verschenken. Wer nur selten telefoniert, wird in Zukunft mehr bezahlen. Stammkunden mit hohem Umsatz wollen wir aber entgegenkommen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, Kunde, Mobil, Mobilfunk, Anbieter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?