25.03.01 12:56 Uhr
 94
 

Mobilfunk: Anbieter machen Kunden für steigende Kosten verantwortlich

Nachdem ShortNews bereits vom Vorhaben der großen Mobilfunk-Anbieter, in Zukunft keine Sponsor-Geräte mehr zu verkaufen, berichtete, kristallisierte sich nun heraus, dass zumindest T-Mobil auch die Gebühren für Wenigtelefonierer erhöhen wird.

Der T-Mobile-Vorstand Ricke sagte, 'Wir werden Angebote für Wenigtelefonierer so ausgestalten, dass sie sich für uns besser rechnen'. Dies betrifft offenbar hauptsächlich die Gesprächsgebühren, so die Vermutung des Online-Magazins Heise.

Ein weiteres, fast erbost klingendes Statement, war aus dem Hause MobilCom zu hören: 'Wir haben nichts zu verschenken. Wer nur selten telefoniert, wird in Zukunft mehr bezahlen. Stammkunden mit hohem Umsatz wollen wir aber entgegenkommen.'


WebReporter: linnie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, Kunde, Mobil, Mobilfunk, Anbieter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?