25.03.01 12:44 Uhr
 228
 

Impotenz der Männer: Vermehrte Masturbation der Frauen nur eine Folge

Wissenschaftler vom Institut für Sexologie in Warschau haben nun in einer Studie herausgefunden, wie Frauen mit der Impotenz ihrer Männer umgehen. So beklagen sich über 70 Prozent der Testpersonen, dass sich ihre Männer viel zu spät behandeln lassen.

Das kann für die Frauen schlimme Folgen haben. So wiesen 30 Prozent der Befragten erste Anzeichen für Depressionen auf. Gut 15 Prozent der Frauen hatten psychosomatische oder neurotische Beschwerden. Die Hälfte der Frauen übte sich in Keuschheit.

So versuchten 28 Prozent der Frauen das 'Fehlende' durch vermehrte Masturbation auszugleichen. Jede Vierte suchte sich einen neuen Sexualpartner. Durch eine erfolgreiche Therapie konnten aber nicht alle Beziehungen gerettet werden.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Frau, Folge, Impotenz, Masturbation
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?