24.03.01 23:42 Uhr
 17
 

Skinhead Treffen in der Schweiz verharmlost

Ein Wirt, im Schweizer Kanton Appenzell-Ausserrhoden, wurde von Skinheads getäuscht, indem sie ein Treffen, als 'Liederabend' ausgaben.

Nach 22 Uhr war die Polizei mit 25 Beamten vor Ort, konnte allerdings rechtlich nicht gegen die Skins vorgehen, ausser sie zu warnen, dass es bei Auffällikeiten keine Toleranz geben würde.

Die rund 170 Skins kamen nicht alleine aus der Schweiz, sondern u.a auch aus Deutschland und Österreich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jassanja
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Treffen
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?