24.03.01 23:36 Uhr
 109
 

Musikproduzenten geben zu: Viele Musiker singen nicht selbst

Ein erfolgreicher Musikproduzent gab jetzt zu, dass viele Musikstars oft in ihren Gesangsparts 'gedoubelt' werden. Profisänger kommen dann zum Einsatz, wenn die Gesangskünste des eigentlichen Sängers nicht mehr reichen.

In letzter Zeit gab es immer mehr sogenannte Falschspieler. Stefan Mross, der Falschbläser und auch Modern Talking stehen im Verdacht. Jedoch gab es auch schon früher Betrug im Musikbuisness.

Boney M, zum Beispiel, wurden teilweise von ihrem Produzenten Frank Farian gesangstechnisch vertreten. Oder auch Milli Vanilli wurden die Stimmen von weniger gutaussehenden Männern geliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Musiker, Gesang
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Oscar-Hoffnung "Toni Erdmann" geht leer aus: Iranischer Film gewinnt
Bester Hauptdarsteller: Mahershala Ali erster muslimischer Oscar-Gewinner
"Billg": Karl Lagerfeld behauptet, Meryl Streep wollte Geld für Oscar-Robe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton im Alter von 36 Jahren verstorben
Heidelberger Todesfahrt: Polizei prüft falsche Tweets, Täter sei Flüchtling
Philippinen: Deutsche Geisel von Terrorgruppe Abu Sayyaf enthauptet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?