24.03.01 22:06 Uhr
 23
 

Unerkannte Diagnose

Im Schnitt vergehen 12 Jahre bis die richtige Diagnose aufgestellt wird, dass es sich bei Kopfschmerzen um Migräne handelt. Stattdessen werden erstmal Schmerztabletten empfohlen.

Bei nur 26% der Patienten wird vom Arzt Migräne festgestellt, wobei bei 90 Prozent gegen Migräne dauerhaft geholfen werden kann, denn die richtige Diagnose ist die Voraussetzung um die richtige Behandlung zu wählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lilistern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Diagnose
Quelle: www.fitforfun.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?