24.03.01 21:34 Uhr
 225
 

MP3-Website gerettet - Betreiber jubeln: Wir werden niemals sterben

IUMA, eine der ersten legalen MP3-Sites im Internet scheint gerettet. Die Übernahme durch den europäischen Online-Musikanbieter Vitaminic war wohl der letzte Rettungsring - und IUMA hat ihn ergriffen.

Die im Jahre 1999, von der Firma Emusic aufgekaufte Website, kümmerte sich vornehmlich um die Belange von Künstlern ohne Plattenvertrag. Sie diente als Promotion-Plattform für Newcommer-Bands und galt als Geheimtip für Independent-Musiker und Hörer.

Als sich die Finanzlage der Firma Emusic dramatisch verschlechterte, geriet auch IUMA so ins Trudeln, dass man Anfang Februar den Betrieb einstellen musste.
Die jetzige Rettung, lässt die Betreiber jubeln: 'IUMA läßt sich nicht stoppen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Website, MP3, Betreiber
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?