24.03.01 21:09 Uhr
 2.619
 

Kultspiel vielleicht doch nicht tot - Neue Hoffnung

Der Schöpfer der "Ultima"-Serie, Richard Garriot, hat sich kurz nach dem verkündeten Aus von "Ultima Online 2" zu Wort gemeldet. Während Fans mit Petitionen um einen Fortbestand der Serie kämpfen, macht sich der Programmierer eigene Gedanken.

Er könnte sich vorstellen, wieder ins Geschäft einzusteigen, da auch eine Klausel, welche ihm ein Wettbewerbsverbot gegenüber Electronic Arts auferlegt, in einige Tagen ausläuft.

Dann will er sich ein wenig in Austin nach Programmierern umschauen. EA hatte dort gerade die meisten UO2-Programmierer entlassen. Er liess aber verlauten, daß EA auch die Arbeiten an der Harry Potter Adaption eingestellt hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tod, Hoffnung
Quelle: www.gamespydaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?