24.03.01 19:55 Uhr
 14
 

Studie: Frauen nehmen Medikamente, doch der Arzt weiß nichts davon

Eine Studie in Florida mit ca. 90 Frauen, die alle über 65 sind, beweist: ca. 45% aller Befragten nehmen seit ca. einem Jahr pflanzliche Arzneimittel, die nicht vom Arzt verschrieben wurden.

Und es kommt noch besser: 75% der Betroffenen nehmen die Arzneimittel zur Vorbeugung. Doch nur 41% aller Betroffenen teilten dies ihrem Hausarzt mit.

Forscher sagen zwar, dass pflanzliche Medikamente nicht gefährlich wären, aber was passiert, wenn sie zusammen mit anderen Medikamenten genommen werden, ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l138514
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Studie, Arzt, Medikament
Quelle: www.lifeline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?