24.03.01 20:08 Uhr
 4
 

Schärfer gegen Monopole vorgehen

Die Staats- und Regierungschefs der europäischen Länder haben zum Abschluß der Konferenz in Stockholm die EU aufgefordert, die Monopolstellung staatlicher Betriebe und deren Agitation auf dem Binnenmarkt stärker zu kontrollieren und zu reglementieren.

Bundeskanzler Gerhard Schröder und der österreichische Finanzminister Grasser
sprachen sich besonders für diese Maßnahmen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JanusNetwork
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Monopol, Schärfe
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?